Akkordeonist Berlin

Felix Kroll – Berliner Akkordeonist – unterwegs in den unterschiedlichsten künstlerischen Bereichen. Pendelt zwischen Werken der Neuen Musik, klassischer Musik und Liedern seiner Heimat, den sogenannten “Volksliedern”.
Mit der Gruppe “Die Grenzgänger”, dem “RADAR-ensemble” und vielfältigen anderen Projekten an Theatern oder Konzerthäusern regelmäßig auf Achse.
Seit 2017 Lehrbeauftragter für das Fach Akkordeon an der UdK Berlin.


Neuigkeiten:

Cufte za mufte







Cufte za mufte

Das 2019 gegründete Ensemble bereichert den Jazz durch seine außergewöhnliche Instrumentation und einer erfrischenden Mischung aus folkloristischer Tradition und klassischer Avantgarde. Die fünf Musiker aus vier unterschiedlichen Regionen Europas (Spanien, Serbien, Türkei und Deutschland) verbinden ihre kulturellen Wurzeln und individuellen Spielweisen gekonnt. Die Eigenkompositionen enthalten neben klassischen Jazzballaden und eingängigen Melodien ebenso traditionelle Rhythmen, sowie schräge Klangexperimente.

Besetzung:

Damir Bacikin – Trompete
Vladimir Veres – Posaune
Felix Kroll – Akkordeon
Ander Perrino – Bass
Ugur Goregen – Perkussion

Revolution

Revolution

Zum 9. November und dem 100. Jahrestag der Novemberrevolution von 1918 erscheint unser 10. Album: Es heißt schlicht und einfach “REVOLUTION” und enthält 17 Lieder aus den Kämpfen gegen den Weltkrieg und für Pressefreiheit und Menschenrechte, Wahlrecht für alle

Zwischen Chanson und Rock. Kinderlied und Friedenshymne Reggae und Musettewalzer werden vielfältigste musikalische Register gezogen. Unbekannte und bekannte Autoren von Erich Mühsam bis Bertolt Brecht, Ferdinand Freiligrath bis zum ersten bayrischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner eint eins. Anarchisten und Christen, Sozialisten und Demokraten gemeinsam für die Republik und gegen den Kapitalismus.

Das Album ist zum 9. November überall im Handel im Handel erhältlich:

Sonderpreis 12,40 Euro für Vorbesteller bis zum 17. Oktober!

CD bestellen